Hervorragende Tourismusentwicklung in Niederösterreich

April-Hochrechnung bringt neuerlichen Anstieg der Tourismuszahlen in Niederösterreich

Sonnige Aussichten für Niederösterreichs Tourismus. Der Monat April bringt ein vorläufiges Plus von 7,3 % bei Übernachtungen und knüpft damit an der Tourismuserfolgsbilanz 2017 an, die sich zwischen Jänner und April mit 1,86 Millionen Übernachtungen und knapp 680.000 Ankünften zu Buche schlägt. Vor allem die Auslandsgäste sorgen für hohe Zuwächse.

St. Pölten, 29. Mai 2017. Die April-Hochrechnung der Statistik Austria bringt einen neuerlichen Anstieg der Tourismuszahlen in Niederösterreich. Herausragend zeigen sich das Wintersaisonergebnis und die Bilanz seit Jahresbeginn. Von Jänner bis April 2017 konnte Niederösterreich mehr als 1,86 Millionen Nächtigungen und knapp 680.000 Ankünfte verzeichnen: „In diesem Zeitraum stiegen die Übernachtungen um 3,7 %, das sind um rund 67.000 mehr als im Vergleichszeitraum zum Vorjahr. Damit nähern wir uns mit großen Schritten unserem Jahresziel, mit dem wir die 7-Millionenmarke knacken möchten. Es freut mich besonders, dass wir vermehrt Gäste aus den Auslandsmärkten begrüßen, ein Zeichen dafür, dass unsere Tourismusstrategie und unsere Maßnahmen greifen und die Gäste das ‚Land für Genießer‘ immer mehr in ihre Herzen schließen“, unterstreicht Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Hoher Zuwachs an Auslandsgästen, stabiler Inlandsmarkt

Vor allem die Gäste aus dem Ausland sorgen für hohe Zuwächse im Tourismusland Niederösterreich. Von Jänner bis April 2017 übernachteten rund 556.000 Auslandsgäste in Niederösterreich, das entspricht einem Plus von 12,1 % bzw. 60.000 Übernachtungen. Der Inlandsmarkt verzeichnet in diesem Zeitraum rund 1,3 Millionen Nächtigungen, was ein Plus von 0,5 % bzw. 6.500 Nächtigungen ergibt. „Diese Entwicklung ist sehr erfreulich und zeigt, dass wir Niederösterreich als Marke und mit den richtigen Produkten erfolgreich auf unseren Auslandsmärkten etablieren konnten“, so Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Wintersaison 2016/17 brachte neuen Rekord

Niederösterreich konnte von der langen und schneereichen Wintersaison richtig profitieren und verzeichnet das beste Winterergebnis in der Geschichte. Im Zeitraum November 2016 bis April 2017 wurden vorläufig 2,74 Millionen Nächtigungen (+ 3,4 % / 90.300 Nächtigungen) und rund 1 Million Ankünfte (+ 6,7 % / 63.700 Ankünfte) verbucht. Damit reiht sich Niederösterreich bei den Zuwächsen in dieser Wintersaison im Bundesländervergleich hinter Wien, Oberösterreich und Steiermark an.