2020 – ein Jahr voller Highlights in Niederösterreich

Kultur, Natur, Rad, Kulinarik und vieles mehr!

2020 verspricht ein spannendes Jahr für Niederösterreich zu werden: Es warten kulturelle und kulinarische Veranstaltungen und auch das eine oder andere Sportlerherz wird bei den tollen Genussrad- und Wanderangeboten höher schlagen.

„2019 war im wahrsten Sinne des Wortes ein bewegtes Jahr − die Landesausstellung in Wiener Neustadt und die Eröffnung der Landesgalerie in Krems waren bedeutende Meilensteine. Wir dürfen uns aber auch 2020 auf attraktive Neu- und Besonderheiten freuen. Eines bleibt gleich: Die Vielfalt und die Qualität der Angebote, für die Niederösterreich als ‚Land für Genießer‘ steht“, ist Landesrätin Petra Bohuslav überzeugt.

„Auf unsere Gäste warten im neuen Jahr viele Highlights: Ob Kultur oder Natur, Sport oder Kulinarik, Gesundheits- oder Business-Aufenthalt, neu oder altbewährt − bei einem Urlaub in Niederösterreich bleiben keine Wünsche offen“, so Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Gartensommer Niederösterreich „Gärten in Veränderung – der Wandel als Gestalter“ (Mai bis September, in Langenlois und Schiltern)

Von Mai bis September verzaubert der Gartensommer Niederösterreich wieder seine Besucher. 2020 wartet auf alle Gartenfans ein ganz besonderes Highlight. Neben den Auftritten der Künstlergruppe „Living Plants − Bewegende Pflanzengeschichten“ und den Gartensommer-Vollmondnächten dreht sich in der Stadt Langenlois und im Gartendorf Schiltern alles um das Thema „Gärten in Veränderung − der Wandel als Gestalter“.

Im Mittelpunkt steht die kompakte Gartenschau „Archiv des Wandels“ im Kaiser-Josef- Park im Stadtzentrum von Langenlois. Weiße Holzpavillons bilden das Rückgrat dieser Outdoor-Ausstellung. Die Gartenpartner Kittenberger Erlebnisgärten, ARCHE NOAH, Gartenbauschule Langenlois, Schloss Schiltern und die LOISIUM WeinWelt zeigen  interessante Gartengestaltungen und Kunstinstallationen, die unterschiedliche Facetten von „Wandel“ gartenkünstlerisch inszenieren. Außerdem geht Langenlois dynamisch mit  dem Klimawandel um: 100 Bäume, gepflanzt in Big Bags, dienen als künstlerischer Beitrag am Holzplatz, bevor diese in der Stadt als Schattenspender gepflanzt werden. Das Gartendorf Schiltern setzt blühende Akzente und pflanzt 500 Rosen entlang von öffentlichen Flächen im Ort. Zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte laden ein, den Gartensommer in Langenlois und Schiltern zu feiern: So findet beispielsweise von 30. Mai bis 1. Juni der farbenfrohe Gartenkirtag in Schiltern statt. Das Illumina Lichterfest  verwandelt die Kittenberger Erlebnisgärten von 3. bis 6. und 10. bis 13. September in eine magische Traumlandschaft. Das Motto lautet: Der Wandel des Gartens vom Tag in die Nacht.

„REVUE“ – 90 Jahre Arnulf Rainer (6. November 2019 bis 26. April 2020, in Baden)

Die Ausstellung „REVUE“ im Arnulf Rainer Museum zeigt acht Jahrzehnte Schaffensphase vom Ausnahmekünstler Arnulf Rainer, der besonders für seine Übermalungen bekannt ist. Gleichzeitig feiert das Museum sein zehnjähriges Bestehen.

Schallaburg: Donau – Menschen, Schätze und Kulturen (28. März bis 8. November)

Die neue Ausstellung auf der Schallaburg nimmt die Besucher mit auf eine Reise entlang der Donau – vom Schwarzen Meer bis zur Schallaburg.

Ludwig van Beethoven Jubiläumsjahr (ganzjährig)

2020 wird der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven ausgiebig gefeiert! Ihm zu Ehren veranstaltet die Stadt Baden Lesungen, Führungen und Wanderungen. Vom 9. November 2019 bis 20. Dezember 2020 gibt es eine Ausstellung im Kaiserhaus Baden, die sich ganz dem Schaffen des berühmten Virtuosen verschrieben hat.

Festival „La Gacilly-Baden Photo“ (1. Juni bis 30. September)

2020 kommt das Fotofestival „La Gacilly“ zum dritten Mal nach Baden. Das Motto lautet „Im Osten viel Neues“.

2020 wird ein Jahr voll Genuss

Das ganze Jahr über kann man sich in Niederösterreich auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben und von den vielfältigen und einzigartigen regionalen Köstlichkeiten verzaubern lassen. Es lockt die Weinviertler Küche mit saisonalen Leckerbissen, wie zum Beispiel Spargel, Kürbis oder einer Winzerjause bei einem der vielen ausgezeichneten Heurigen.

Die kulinarischen Besonderheiten der Region kann man auch bei Veranstaltungen wie den Mostviertler Feldversuchen für sich entdecken. Hier wird experimentiert und die Gäste werden mit ihnen noch unbekannten „Küchenversuchen“ verwöhnt.

In den Wiener Alpen hat sich die Veranstaltungsreihe „Haubenkoch trifft Hüttenwirt“ etabliert. Wie der Name schon sagt, treffen einander Haubenkoch und Hüttenwirt und bereiten gemeinsam ein ganz besonderes Menü zu. Aufgrund der großen Beliebtheit gibt es jetzt nicht nur im Sommer buchbare Termine, sondern erstmals auch im Winter (15./16. März)!

Wer in seinem Urlaub Qualität besonders schätzt, achtet auf die Vielzahl an Gütesiegeln und Qualitätsauszeichnungen wie zum Beispiel „Best of Wachau“. Die besten Hoteliers und Wirte der Wachau haben sich zusammengeschlossen, um Genuss auf höchstem Niveau zu zelebrieren.

Im Frühling feiern wir Niederösterreicher den Wein, zum Beispiel bei der Weintour im Weinviertel oder dem Weinfrühling in den Regionen Donau und Wienerwald. Im Sommer findet die Genussmeile im Wienerwald statt. Auch der Herbst steht ganz im Zeichen des Weins. Zahlreiche Veranstaltungen laden zum Weinherbst Niederösterreich! Im Winter warten genussvolle, schneeunabhängige Angebote wie die „Winter.Auszeit“ im Waldviertel, die „Waldviertler Handwerkswochen“ und die „Waldviertler Häferlgucker“.

Niederösterreich auf zwei Rädern erkunden

Niederösterreich ist ein wahres PaRADies für Radbegeisterte! Genuss wird beim Radfahren in Niederösterreich großgeschrieben, so auch im Wienerwald und im Weinviertel, wo man in der Ebene entspannt radelt und am Weg zahlreiche Einkehrmöglichkeiten bei Winzern und Heurigenbetrieben zur Auswahl hat. Genuss pur ist auch das „Wirteradeln“ – auf 240 Kilometern in drei Etappen führt die Route quer durch Niederösterreich und dabei zu sechs Top-Wirten der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Am „Iron Curtain Trail“ erfährt man sprichwörtlich die Geschichte des Eisernen Vorhangs. Ein Klassiker unter den beliebtesten Radwegen in Niederösterreich ist der Donauradweg. Sowohl am rechten als auch am linken Donauufer warten spannende Ausflugsziele auf Groß und Klein. Entlang von Flüssen fährt man auch am Ybbstalradweg und Traisentalradweg im Mostviertel. Wer es gerne lieber etwas anspruchsvoller mag, der geht zum Mountainbiken zum Beispiel in die Region Wiener Alpen in Niederösterreich oder Wienerwald.

Weiterführende Informationen zu den Top-Radrouten finden Sie hier.

Wandern im Land für Genießer

Beim Wandern in Niederösterreich ist der Weg das Ziel! Ob kurz oder lang, steil oder eben – die Vielfalt Niederösterreichs ist schier unendlich. Wer gerne weit wandert, wird bei den Weitwanderwegen Nibelungengau und Kremstal in der Donauregion fündig. Die Donau zieht Wanderer insbesondere auch beim Welterbesteig Wachau in den Bann.

Natur pur erlebt man beim neuen Angebot „Naturerlebnis Waldviertel“ oder in einem der vielen Naturparke in Niederösterreich. Wer mehr über die einzigartige Flora und Fauna erfahren möchte, lässt sich bei einer Führung mit einem Naturvermittler alles ganz genau erklären. Einzigartige Natur für Wanderungen oder Spaziergänge findet man im Mostviertel unter anderem im „Ybbstaler Apen Wildnisgebiet“.

Angebote wie „Schneeberg mit den Besten“ bieten ein vielseitiges Programm rund ums Thema Wandern. Auch die Sommerfrische-Angebote in den Wiener Alpen in Niederösterreich und dem Wienerwald sind einen Abstecher wert.