Niederösterreichs Tourismus feiert beste Sommersaison

4,4 Mio. Nächtigungen - beste Sommerbilanz seit Statistikaufzeichnungen

Laut aktueller Oktober-Hochrechnung der Statistik Austria verzeichnet Niederösterreichs Tourismus mit über 4,4 Millionen Nächtigungen die beste Sommerbilanz seit Statistikaufzeichnungen.

Die Hochrechnung der Statistik Austria für den Monat Oktober sorgt mit 595.000 Übernachtungen für ein Plus von 1 Prozent und dafür, dass Niederösterreich über sein bestes Sommerergebnis jubeln darf. Mit 4,4 Millionen Übernachtungen (+ 4,1 % / + 173.000 NÄ) und 1,8 Millionen Ankünften (+ 7,5 % / + 127.000 Ankünfte) überragt die diesjährige Sommersaison (Mai bis Oktober 2017) die Rekordsaison von 2015 mit 4,18 Mio. Übernachtungen.

Auch Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav lässt das neue Ergebnis strahlen: „Niederösterreich verbucht den höchsten prozentuellen Zuwachs bei Nächtigungen in Österreichs Sommerbilanz, darauf bin ich sehr stolz und möchte meine Freude mit unseren Gastgeberinnen und Gastgebern teilen, die dazu beigetragen haben. Ein Zeichen dafür, dass der Wirtschafts- und Gesundheitstourismus auf gesunden Beinen steht, aber vor allem der Urlaubstourismus neue Gäste ins Land bringt. Von Jänner bis Oktober 2017 liegen wir nun bei rund 6,3 Millionen Nächtigungen, ein Plus von 3,9 % bzw. 237.000 Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr. Damit schreiten wir optimistisch Richtung Jahresziel, die 7 Millionen zu knacken.“

Zuwachs bei Auslands- und Inlandsgästen

Große Zuwächse brachten die Auslandsgäste, die in den Sommermonaten (Mai bis Oktober 2017) in Niederösterreich genächtigt haben: Über 1,6 Millionen, ein Plus von 8,7 % bzw. 129.000 Übernachtungen. Besonders hohe Anstiege zeigt dabei Deutschland, wichtigster Auslandsmarkt Niederösterreichs. Aber auch der Inlandsmarkt liegt mit rund 2,8 Millionen Nächtigungen bei einem Plus von 1,6 % bzw. + 44.000 Nächtigungen.

Lesen Sie weiter im Pressetext anbei.

 

Beste Sommerbilanz für Niederösterreichs Tourismus