Convention Bureau Niederösterreich lud zum Business-Breakfast

Bereits zum viertel Mal fand das Event im Palais Niederösterreich statt

Rund 110 Kunden aus dem Event-, Wirtschafts- und B2B-Bereich folgten der Einladung zum Business-Breakfast am 29. Jänner im Palais Niederösterreich und holten sich Ideen und Inspirationen für ihre nächste Firmenveranstaltung.

Bereits zum vierten Mal servierte das Convention Bureau Niederösterreich (CBNÖ) gestern in den prunkvollen Räumen des Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse ein Business-Breakfast. Im Mittelpunkt des kommunikativen Frühstücks standen neben Schmankerln aus Niederösterreich wie Obst- und Gemüsechips vom Bio-platzl Maierhofer oder Erfrischungsgetränke des St. Pöltner Startups Bärnstein natürlich auch Themen des Geschäftstourismus. 30 der insgesamt 48 Top-Partner des CBNÖ nahmen die Gelegenheit wahr, sich als Top-Locations für Seminare, Kongresse, Tagungen und Incentives vorzustellen, darunter auch die vier neuen Mitglieder R&R Residenzen Hotel Mitterbach, Convention Bureau Wiener Neustadt, die Kasematten in Wiener Neustadt und die ebenfalls in Wiener Neustadt liegende Arena Nova. Mit 110 Besuchern aus dem Event-, Wirtschafts- und B2B-Bereich durfte sich das CBNÖ an diesem Vormittag über eine rege Teilnahme am Business-Breakfast freuen.

Das in Wien steigende Interesse an Niederösterreich-Angeboten im Geschäftstourismus erklärt Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav auch durch den Trend zu möglichst nahen Destinationen: „Viele Kunden aus dem Geschäftsbereich legen nicht nur aus ökonomischen, sondern auch aus ökologischen Motiven auf eine kurze An- und Abreise Wert − da hat Niederösterreich durch seine Nähe zu Wien und die sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel natürlich einen Heimvorteil!“

Ein „grünes“ Frühstück

Stolz ist man beim CBNÖ nicht nur über den Erfolg der Veranstaltung, sondern auch darüber, dass sie laut Anforderungen des österreichischen Umweltzeichens als „Green Event“ durchgeführt wurde. „Wir ermuntern unsere Top-Partner, bei ihren Events auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu achten, und versuchen auch, bei unseren Veranstaltungen möglichst effizient mit natürlichen Ressourcen umzugehen“, sagt Edith Mader, Leiterin des Geschäftsfeldmanagements Wirtschaftstourismus und des CBNÖ bei der Niederösterreich-Werbung. „Erfreulicherweise hat sich eine Reihe von Top-Partnern des CBNÖ von den Ideen des ‚Green Meetings‘ inspirieren lassen − einige dürfen sogar österreichweit als Vorreiter gelten. Das Convention Bureau Niederösterreich möchte jedenfalls nachhaltig arbeitende Top-Partner fördern: ,Grüne‘ Partner und Angebote sind zum Beispiel auf unserer Homepage extra ausgewiesen.“

Lesen Sie weiter im Pressetext anbei.