Die Nominierten für den Tourismuspreis Niederösterreich 2022 stehen fest

Fachjury wählte elf Nominierte in drei Kategorien aus

Der Tourismuspreis Niederösterreich wird nach pandemie-bedingter Pause in den letzten beiden Jahren heuer wieder vergeben. Dabei wird ein neues Konzept umgesetzt, dieses setzt auf zeitgemäße Kategorien und ermöglicht erstmals auch ein Publikumsvoting.

Es ist so weit. Die Jury hat aus 43 Einreichungen 11 Nominierte in den Kategorien Digitalisierung (3), Nachhaltigkeit (3) und Touristisches Gesamtkonzept (5) ausgewählt. Je Kategorie gibt es eine/n Gewinner:in, die Verleihung des Niederösterreichischen Tourismuspreises mit der Verkündung und Ehrung der Gewinner:innen findet am 28. November 2022 in den Kasematten in Wiener Neustadt statt.

Tourismuslandesrat Jochen Danninger erläutert: „Die Tourismuswirtschaft in ganz Österreich kämpft seit über zwei Jahren mit großen Herausforderungen – war es zuvor die Pandemie, sind es jetzt die Energiekrise und die Teuerung. Wir sehen aber, dass viele Betriebe diesen Herausforderungen mit Innovationen, dem Fokus auf Qualität, Nachhaltigkeit und Regionalität begegnen und so weiterhin zahlreiche Gäste mit ihren Produkten und Angeboten begeistern können. Diesen großartigen Gastgeberinnen und Gastgebern wollen wir mit dem Tourismuspreis Niederösterreich eine Bühne bieten. Mit ihrer Gastfreundschaft, ihren köstlichen Speisen und einmaligen Weinen sind sie unsere besten Botschafter für Niederösterreich. Die Nominierten haben eine Vorbildwirkung für die gesamte Branche.“

Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, betont: „Die zahlreichen Einreichungen zeigen uns, dass unsere Touristikerinnen und Touristiker die Werte der Tourismusstrategie 2025 aktiv mittragen. So wie unsere Tourismusmarke zeitgemäßer wurde, haben wir auch den Tourismuspreis neu ausgerichtet und positioniert. Bei der Bewertung der Einreichungen spielten vor allem folgende Punkte eine wichtige Rolle: Die Initiativen sollten einen wertvollen Beitrag zur Attraktivität der Urlaubsdestination Niederösterreich leisten, die Wertschöpfung in der Region steigern und einen zukunfts- und wettbewerbsfähigen Tourismus in Niederösterreich ermöglichen. Für die Nominierten wird es heuer besonders spannend, denn es wird heuer erstmals auch ein Publikumsvoting geben.“

Neu: Publikumspreis

Vom 7. November bis 20. November läuft das Voting für den Tourismuspreis Niederösterreich Publikumspreis. Heuer entscheidet erstmals das Publikum, welcher der elf Nominierten sich über den Publikumspreis freuen darf. Das Voting wird auf der Online-Plattform unseres Medienpartners Kurier umgesetzt. https://tourismuspreis-voting.niederoesterreich.at/

Die Verleihung

Die Verleihung des Niederösterreichischen Tourismuspreises mit Verkündung und Ehrung der Gewinner:innen findet am 28. November 2022 in den Kasematten in Wiener Neustadt statt. Vertreter:innen aller nominierten Tourismusbetriebe werden rechtzeitig verständigt und sind sehr herzlich zum Event eingeladen.

Die Nominierten in Detail

Kategorie NACHHALTIGKEIT

Ausgezeichnet werden nachhaltige Projekte in den drei Dimensionen sozial, ökonomisch und ökologisch, die geeignet sind, die Balance von Lebens- und Erlebnisraum zu schaffen.

Nominiert sind folgende Projekte (in alphabetischer Reihenfolge):

Mobilitätspaket Baden

Innovativ und klimafreundlich präsentiert sich das neue Mobilitätspaket, das die Stadt Baden gemeinsam mit dem Konsortium „ÖBB 360 Baden“ umsetzt. Dieses innovative Mobilitätskonzept bietet den Gästen integrierte Dienstleistungsketten von der Anreise, über die Mobilität in der Region und in der Stadt selbst, bis hin zur Abreise an. Dadurch wird die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln als alternative Mobilitätsform für alle Tourismuszielgruppen in der Stadt Baden (Gesundheit, Erholung, MICE) attraktiviert.

Mobilität Semmering/Rax

Das Pilotprojekt „Autofrei in die Region Semmering/Rax“ startete im Sommer 2022 in die Testphase. Mit den Mobilitätsangeboten können sich Gäste innovativ, flexibel und umwelt- sowie ressourcenschonend durch die gesamte Ferienregion Semmering/Rax bewegen. Dabei wird die „Last Mile“ bedarfsorientiert abgedeckt. Über 8.000 Gäste nutzten dieses Angebot in der Sommersaison 2022, darunter vor allem Wandergäste und Kulturevent-Besucher:innen.

Pflanzenkläranlage, Seminarhotel Kloster NaturSinne

Es handelt sich um ein vorbildliches ökologisches Projekt im Sinne der Nachhaltigkeit mittels vollbiologischer Abwasseraufbereitung und Kreislaufwirtschaft, in dem die zunehmend kostbare Ressource Wasser der Natur zurückgegeben wird. Das Seminarhotel setzt mit diesem Projekt auch ein Zeichen für die Allgemeinheit, da das gesamte Abwasser wieder am Eigengrund eingesetzt wird.

Kategorie DIGITALISIERUNG

Ausgezeichnet werden Projekte, die die digitale Begegnung mit dem Gast innovativ, serviceorientiert und möglicherweise auch individualisiert gestalten.

Nominiert sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Archäo Basis im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Mit der ARCHÄO BASIS eröffnete das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya im August 2022 eine digitale Entdeckungsreise durch 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte in Mitteleuropa. Der Rundgang durch drei neu gestaltete Räume im Erdgeschoss des Schlosses bietet Animationsfilme, digitale Spiele und Informationsvideos, in denen die historischen Inhalte des Museums auf interaktive und anschauliche Weise vermittelt werden. Mit der neuen Archäo Basis hat das MAMUZ einen digitalen Erlebnisraum für Jung und Alt geschaffen.

Streaming Suite At the Park Hotel

Ein Beispiel für Einfallsreichtum während der Coronakrise. Im At the Park Hotel wurde binnen kürzester Zeit ein professionelles Streaming Setup geschaffen, welches sich für großformatige Anlässe aber auch für Einzelpersonen eignet: vom Team-Meeting, über interaktive Weihnachtsfeiern bis zum Kongress- oder Universitätsvortrag. Geschäftsführer Axel Nemetz hat als Gastgeber in einer herausfordernden Zeit Einfallsreichtum und Innovationskraft bewiesen.

Weltnaturerbezentrum Haus der Wildnis

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal und sein Urwald sind aufgrund der äußerst hohen Schutzkategorie nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht der Öffentlichkeit zugänglich. Das Haus der Wildnis schlägt eine Themenbrücke zwischen Schutzgebiet und interessierten Besuchern - ohne die sensible Tier- und Pflanzenwelt dieses einzigartigen Lebensraums zu belasten, kann man hier den Urwald hautnah erleben. Mithilfe von modernster, interaktiver Technik schafft das Haus der Wildnis einmalige Einblicke in den einzigartigen Lebensraum und bringt so Verständnis und Bewusstsein für dessen Schutz in die Bevölkerung. Mit der breiten Anwendung von Augmented Reality, Virtual Reality-Technik und vielem mehr, gilt das Haus der Wildnis als Leuchtturmprojekt in Sachen "digitales Museum" und ist ein Besuchermagnet in der Region.

Kategorie TOURISTISCHES GESAMTERLEBNIS

Ausgezeichnet werden Projekte, bei denen die zentralen Werte der neuen Tourismusstrategie 2025 im Fokus stehen und als Gesamterlebnis angeboten und gelebt werden: Qualität, Nachhaltigkeit, Regionalität sowie Authentizität.

Nominiert sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Erlebnismanufaktur Eis-Greissler

Die Erlebnismanufaktur Eis-Greissler ist ein Ganztagesausflugsziel für Jung und Alt. Mit dem Gastronomieangebot, dem Erlebnispark, der Eis-Erlebnistour, dem regionalen Hofladen, der Eisproduktion und vieles mehr bietet das Ausflugsziel eine große Bandbreite an Unterhaltungsmöglichkeiten für die Gäste. Die Region Bucklige Welt wurde durch die Eis-Greissler Manufaktur maßgeblich touristisch belebt und es wurden Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Von den zahlreichen Besucher:innen profitieren auch die nahegelegenen Beherbergungsbetriebe.

Kittenberger Erlebnisgärten & Chalets am Gartensee

Auf rund. 30.000 m² kreierte Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger ein neues, einzigartiges Urlaubserlebnis: Rund um einen 3.400 m² großen Naturbadeteich wurde im Oktober zwanzig Chalets am Gartensee eröffnet. Waren die Kittenberger Erlebnisgärten zu Beginn ein klassisches Ausflugsziel, haben sie sich mit der Erweiterung um ein Restaurant und kürzlich der Entwicklung von Nächtigungsmöglichkeiten mit den Chalets am Gartensee zu einem touristischen Gesamterlebnis entwickelt. Die Schaffung dieses hochwertigen Nächtigungsangebots zahlt in die Tourismusstrategie Niederösterreich ein: „Vom Ausflug zum Kurzurlaub, vom Kurzurlaub zum Haupturlaub“. Reinhard Kittenberger hat durch seinen Pioniergeist sehr viel in der Tourismus-Region Langenlois bewegt.

MOMENT Litschau

Zeno Stanek hat eine einzigartige Idee verwirklicht: Die Umwandlung des Theater- und Feriendorfes Königsleitn, das ergänzend zum normalen Hotelbetrieb ein umfangreiches kreatives Programm mit Theaterwochen für Schulen, Teambuilding-Workshops für Firmen, Incentives für Führungskräfte sowie kreative Weiterbildungsprogramme für Lehrlinge und Studierende anzubieten hat. Mit dem MOMENT hat er nun auch ein Veranstaltungsareal für Workshops, Veranstaltungen und fantasievolle Erlebnisse geschaffen.

Weinerlebniswelt Mauritiushof Weingut FJ Gritsch

Das Weinerlebnis Mauritiushof ist mehr als Ab-Hof-Verkauf und Kostlokal, es ist eine komplette Wein-Genusswelt – mit Degustationsräumlichkeiten, Kost- und Schaukeller, Veranstaltungsraum, einer flexiblen Küche zur kulinarischen Unterstützung des Weinerlebnisses, Private Tasting & Cooking-Möglichkeiten sowie drei Ferienwohnungen. FJ Gritsch hat den Neu- und Zubau in einen geschichtsträchtigen Hof aus dem 13.Jahrhundert integriert und dabei gleichzeitig das Ortsbild und die Schönheit der Region bewahrt bzw. noch positiv weiterentwickelt.

WinEcycle Tours

Unter dem Motto „slow genießen, easy radeln“ bietet WinEcycle Tours geführte E-Bike-Genusstouren auf Holzfahrrädern in exklusiven Kleingruppen an. Bei diesen Genusstouren werden über 25 Partnerbetriebe, von regionalen Produzent:innen, Künstler:innen bis hin zu Handwerker:innen miteinbezogen. WinEcycle Tours macht die Region, die Kulinarik und das Radfahren in Niederösterreich auf eine ganz besondere Art und Weise für den Gast erlebbar!

Bildmaterial zum Download:
https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/pinaccess.do?pinCode=OwHc7fmIzTad
Bitte beachten Sie die Copyrights.