Elegantes Finish, langer Nachhall

Letzter Akt für „Kultur bei Winzerinnen und Winzern“

38 Veranstaltungen, rund 2.500 Gäste, edle Rebsorten und Kulturgenuss in Perfektion – die zum dritten Mal durchgeführte Veranstaltungsreihe „Kultur bei Winzerinnen und Winzern“ ging in den acht Niederösterreichischen Weinbaugebieten erfolgreich zu Ende. Für das Finale sorgte Tini Kainrath, die gemeinsam mit Peter Havlicek an der Kontragitarre im Stift Klosterneuburg ihr Programm „Wie a rode Rosn“ zum Besten gab. Die Gäste wurden mit Wiener Liedern, humorvollen Pointen und vielfach prämierten Weinen aus der Vinothek des Stiftes verwöhnt.

In Niederösterreichs Weingütern, Winzerhöfen, Kellergassen und Heurigen wurde diesen Sommer musiziert, Lesungen gelauscht, über den Wein philosophiert und das Leben genossen: „Mit der Veranstaltungsreihe ‚Kultur bei Winzerinnen und Winzern‘ ist es uns gelungen, die drei Publikums-Magneten des Tourismus - die Kultur, die Gastfreundschaft und den Weinbau miteinander zu verbinden. Über 2.500 Gäste haben unsere 38 Veranstaltungen besucht, das bedeutet ein Gästeplus von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, freut sich Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Das Konzept für „Kultur bei Winzerinnen und Winzern“ wurde von der Niederösterreich Werbung in Kooperation mit der Abteilung Kunst und Kultur des Landes und der Wein NÖ und dem Kurator Martin Vogg entwickelt. „Wir haben in unserer Tourismusstrategie 2025 klar definiert, dass wir das Beste aus Niederösterreich neu miteinander kombinieren werden. Herausgekommen ist ein unvergleichbares Angebot für Augen, Ohren und Gaumen. Unser Ziel ist es auch zukünftig, die Kombination aus Wein, Genuss und künstlerischer Darstellung für unsere Gäste in einer fesselnden Atmosphäre spür- und erlebbar zu machen“, sagt Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung.

Große Bühne für Kultur und Wein

Für einen krönenden Abschluss dieser zum dritten Mal in Folge durchgeführten Eventreihe sorgten Tini Kainrath und Peter Havlicek im Stift Klosterneuburg. In ihrem Programm „Wie a rode Rosn“ tauchte die Künstlerin mit viel Charme und einer Portion Humor in die Wiener Seele ein. „38 Veranstaltungen und rund 2500 Gäste sprechen für sich. Unsere Künstlerinnen und Künstler haben auch in der dritten Saison wieder für herausragende Kultur-Acts in Niederösterreichs schönsten Winzerhöfen gesorgt und dabei so viele Gäste wie noch nie begeistert“, so Martin Grüneis, stv. Leiter der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich. Doch nicht nur der Hunger nach Kultur wurde an diesem Abend (2. September 2022) gestillt – es waren die edlen Rebsorten, die diese Veranstaltung zu einem stimmigen Ganzen machten. „Der Wein kann in Niederösterreich nicht nur verkostet, sondern auch kulturell erlebt werden. Diese Verbindung zwischen Wein und Kultur sehen wir als Teil unserer Identität und sie macht dieses Veranstaltungsformat so unverwechselbar. Ein großer Dank gebührt unseren Winzerinnen und Winzern, die Gastlichkeit versprühen und mit Fachwissen sowie qualitätsvollen Eigenprodukten Niederösterreichs genussvollste Seite verkörpern“, sagt Konrad Hackl, Geschäftsführer Wein Niederösterreich. Gut zu wissen: Das Erfolgsformat „Kultur bei Winzerinnen und Winzern“ findet 2023 eine Fortsetzung und bietet somit der Kultur und dem Wein wieder eine große Bühne.

Mehr zu „Kultur bei Winzerinnen und Winzern“ finden Sie unter:
www.niederoesterreich.at/kultur-bei-winzer-innen

Weitere Bilder zu Kultur bei Winzerinnen und Winzern:
https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/showpin.do?pinCode=eV1N2hWKilRc

Weitere Bilder der Veranstaltung:
https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/showpin.do?pinCode=IDLInBd7lL0b

Bitte beachten Sie die Copyrights!