Erfrischend künstlerisch

Das Festival-Land Niederösterreich lockt auch im (Wein-)herbst mit vielen Highlights

Vergangene Woche wurde auf dem Schlossareal Grafenegg der Weinherbst Niederösterreich offiziell eröffnet. Niederösterreich ist im Herbst aber vor allem auch für sein reiches Kulturleben bekannt und zeigt sich in den kommenden Wochen von seiner künstlerischen Seite: Rund 50 Festivals sind bis Jahresende noch geplant. Landauf, landab wird gesungen, gespielt und aufgeführt, aber auch ausgeschenkt, gekocht und vor allem verwöhnt. Kultur, Wein und Tourismus gehen Hand in Hand und bieten Niederösterreichs Urlaubsgästen ein einzigartiges Gesamterlebnis!

St. Pölten, 30. August 2022. Kultur an magischen Orten, in besonders eindrucksvollen Kulissen: Dafür ist Niederösterreichs Festivallandschaft im Sommer mit Spielstätten am Wasser, im alpinen Gelände, in Schlössern und architektonisch beeindruckenden Freiluftbühnen bekannt. Doch wer in den Ferien an Musik, Literatur, Theater und Kabarett Gefallen gefunden hat, wird auch im Herbst nicht enttäuscht: Die Auswahl an hochwertigen Kulturveranstaltungen ist verlockend groß.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist stolz: „Niederösterreichs Landschaft fasziniert im nahenden Herbst durch eine beeindruckende Farbenpracht. Aber mindestens genauso vielfältig ist die Palette der kulturellen Darbietungen. Von geistlicher Musik in den Stiften des Mostviertels oder Kammermusik im Waldviertel über die Europäischen Literaturtage in Krems und das beliebte Kinder und Jugendbuchfestival KIJUBU in St. Pölten, bis zu bekannten Revuen des 20. Jahrhunderts im Weinviertel und zeitgenössisches Theater in der Buckligen Welt zeigt sich Niederösterreich auch im Herbst als einzigartige Kunst- und Kulturbühne, die ihresgleichen sucht.“

Tourismuslandesrat Jochen Danninger ist überzeugt: „Der Herbst ist ideal für eine kurze oder längere Auszeit vom Alltag, und Niederösterreich bietet dafür perfekte Anlässe für einen gelungenen Urlaub, der Körper, Geist und Seele gut tut. Kunst- und Kulturveranstaltungen erfrischen Geist und Seele, eine Wanderung oder Radtour durch die wunderschöne Natur und eine Einkehr in einem gemütlichen Wirtshaus runden das Ganze ab. ‚Vom Ausflug zum Kurzurlaub, vom Kurzurlaub zum Haupturlaub!‘ lautet unser Motto. Die zahlreichen Kulturveranstaltungen im Herbst zeigen einmal mehr die Vielfalt Niederösterreichs und wirken zudem saisonverlängernd.“

Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, betont: „Haben im Sommer unsere beliebte Veranstaltungsreihe ‚Kultur bei Winzerinnen und Winzern‘, die wellenklaenge in Lunz am See oder andere bekannte Festivals an außergewöhnlichen Locations die Gäste begeistert, so ist es im Herbst mehr die Vielfalt der Genres, die gezeigt wird und zum Dableiben motiviert! Unsere Gastgeberinnen und Gastgeber, Wirtshauskultur-Wirtinnen und Wirte bieten neben einem erstklassigen kulinarischen Angebot mehr als genug Gründe, den Kulturausflug nach Niederösterreich zu einem ganzen Urlaub zu verlängern, beispielsweise in Kombination mit einer Radausfahrt oder Wanderung.“
 

Niederösterreichs schönste Festivals im Herbst

Erfrischend vielfältig und durchaus vielversprechend präsentiert sich die niederösterreichische Kunst- und Kulturszene im Herbst. In allen Tourismusdestinationen Niederösterreichs finden zahlreiche Festivals und Veranstaltungen statt. Anbei ein Auszug:

Mehr Veranstaltungen im Festival-Land Niederösterreich finden Interessierte im Veranstaltungskalender.

Der Weinherbst Niederösterreich

Neben einer sehr breiten Auswahl an Wein- und Kellergassenfesten, Weinkulinarien, Heurigen und Riedenwanderungen gibt es vor allem drei gute Gründe, den Weinherbst in Niederösterreich zu erleben:

Winzer mit Bodenhaftung
Sie gehören zur internationalen Weinelite und sind dennoch am Boden geblieben: Niederösterreichs Winzerinnen und Winzer pflegen ihr Handwerk und schätzen die Region in der sie leben und arbeiten. Hier geben sich Tradition und Innovation die Hand. Die Winzerinnen und Winzer und der Alltag am Winzerhof lassen sich aus nächster Nähe erfahren: Acht Weinbaugebiete mit berühmten Klassikern wie Grünem Veltliner, Riesling, autochthonen Spezialitäten wie Rotgipfler oder Zierfandler und so manch elegantem „Roten“ wie Blaufränkisch oder St. Laurent bieten Weingenuss für jeden Geschmack.
 

An den schönsten Orten
Im goldenen Herbst bilden mehr als 1.000 Kellergassen bezaubernde Schauplätze für Weinverkostungen. Die Weingärten erkundet man mit dem Rad oder zu Fuß, die Belohnung gibt es mit der anschließenden Verkostung beim Winzer. Wer mehr wissen will, bucht am besten gleich ein Weinseminar und wer länger bleiben möchte, urlaubt vielleicht direkt am Winzerhof. Historische Kellergassen, bezaubernde Weingärten und architektonisch beeindruckende Vinotheken vom barocken Winzerhof bis zum modernen Niedrigenergie-Bau mit viel Holz und Glas sorgen auch optisch für Abwechslung.
 

„Ausg´steckt is´“
Zahlreiche Heurige laden mit ihren regionalen Produkten und gemütlichen Gastgärten zum Verweilen ein. Von Weintaufen bis Erntedank lebt in Niederösterreich das Brauchtum rund um den Wein – egal, zu welcher Jahreszeit.

Nähere Informationen zum Festival-Land und Weinherbst Niederösterreich finden Interessierte unter:

www.niederoesterreich.at/festivalland-niederoesterreich

www.weinherbst.at

Fotos zum Download befinden sich im Link:

Festival-Land Niederösterreich:

https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/pinaccess.do?pinCode=chExEx9n2TYa

Weinherbst Niederösterreich:

https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/showpin.do?pinCode=dgvaZNZD6iRY

Bitte Copyrights beachten!