Genussradeln mit der ganzen Familie

Erfrischend radeln

Bewegung in herrlicher Natur, die schönsten Ecken Niederösterreichs entdecken, auf dem Weg immer Mal wieder für Ausflugsziele oder einem Besuch im Wirtshaus Rast machen – ein Radurlaub in Niederösterreich gefällt der ganzen Familie und will noch erlebt werden, bevor der Schulalltag wiedereinkehrt.

„In Niederösterreich warten auf Familien zahlreiche leichte Routen, die kleine und große Radlerherzen höher schlagen lassen. Insbesondere die 14 ‚Radeln für Kids‘-Routen eignen sich perfekt für einen Radausflug mit der ganzen Familie: Eine leichte Streckenführung auf sicheren Wegen, viele Ausflugsziele sowie Spiel- oder Badeplätze entlang der Strecke machen diese Kinderradrouten und familienfreundlichen Streckenabschnitte aus, die mitunter schon für Kinder ab drei Jahren geeignet sind“, betont Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

„Genuss wird in Niederösterreich auch beim Radausflug groß geschrieben. Neben der zauberhaften Landschaft, die man ganz gemütlich mit dem Rad erfährt und den vielen beeindruckenden Kultur- und Naturschätzen Niederösterreichs, genießt man regionale Kulinarik, beim Winzer oder den vielen Wirtshäusern entlang der Strecke. Mein persönlicher Tipp: Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit Niederösterreich auf zwei Rädern so richtig zu entdecken“, ergänzt Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung.

14 „Radeln für Kids“-Routen

1: Der Natur auf der Spur

Von Rabensburg über Hohenau an der March bis in Richtung Drösing führt diese „Radeln für Kids“-Strecke. Unterwegs gibt es Spielplätze, Badeplätze und man mit etwas Glück sieht man sogar Rehe, Kaiseradler oder Störche!

Länge: 11 km, empfohlen für Kinder ab 8 Jahren

2: Dampfross und Drahtesel

Entlang der ehemaligen Bahntrasse wird jede Menge spannendes Wissen über Eisenbahnen vermittelt. Der ehemalige Bahnhof Stammersdorf in Wien ist Ausgangspunkt dieser familienfreundlichen Radrundfahrt.

Länge: 50 km, empfohlen für Kinder ab 10 Jahren

3: Mit Betty Bernstein über die Donau

Diese „Radeln für Kids“-Strecke führt durch die Donauauen bei Stockerau. Betty Bernstein, das Familienmaskottchen des Weinviertels begleitet Radler und erzählt Wissenswertes zur Natur! Highlight für Kids: Die Donauquerung beim Kraftwerk Greifen stein!

Länge: 3/6/18 km, empfohlen für Kinder ab 3/4/6 Jahren

4: Erlebnistour durch die Gartenstadt

Durch die Gartenstadt Tulln verläuft diese Kinderradroute. Entlang der Donau, auf den Spuren von Römern und Nibelungen oder in DIE GARTEN TULLN am größten Naturspielplatz Niederösterreichs beginnen Kinderaugen zu leuchten!

Länge: 13 km, empfohlen für Kinder ab 8 Jahren

5: Radeln in der Wachau

Von Spitz nach Dürnstein, dann mit der Rollfähre über die Donau und von Rossatzbach nach Arnsdorf führt die familienfreundliche Strecke. Neben zahlreichen Badeplätzen entlang der Donau gibt es auch zwei Burgruinen zu besichtigen.

Länge: 25 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

6: Die Donau ist ein See!

An der Donau entlang in Emmersdorf gibt es für Kinder viel zu entdecken. Bei der Freizeitanlage Luberegg können Tretboote ausgeliehen werden und ein Abstecher zum Wachauer Eselabenteuer lohnt sich ebenso: Hier können Kinder den Eselführerschein machen!

Länge: 8 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

7: Saftig süße Radeltour

Der süße Traubensaft gibt dieser Kinderradroute den Namen. Dieser kann auf der Strecke zwischen Rosenburg und Langenlois im schönen Kamptal bei Heurigen verkostet werden. Das motiviert kleine und große Radler!

Länge: 23 km, empfohlen für Kinder ab 10 Jahren

8: Auf Entdeckungsreise

Immer entlang der Traisen führt die Entdeckungsreise in St. Pölten. Ein Abstecher zum Museum Niederösterreich, zum Viehofner oder Razersdorfer See lohnt sich!

Länge: 6,5 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

9: Tolle Tunnel-Tour

Durch drei ehemalige Bahntunnel führt die tolle Tunnel-Tour von Freiland bis Türnitz. Dort angekommen versprechen das Naturerlebnisbad und der Eibl Jet Spaß und Action!

Länge: 9 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

10: Auf zu den Kamelen

Rund um St. Aegyd am Traisentalradweg wartet diese sehr kinderfreundliche und relativ flache Route. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Kameltheaters und des Weißen Zoos in Kernhof.

Länge: 6 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

11: An den Strand der Pielach

Entlang der Pielach findet man zahlreiche Bademöglichkeiten wie das Pielachtal Bad oder die Pielachtaler Sehnsucht. Mit der Mariazellerbahn lässt sich nicht nur die An- und Abreise angenehm gestalten, sondern es können auch Zwischenetappen mit der Bahn zurückgelegt werden.

Länge: 11 km, empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

12: Die Leitha hinauf

Die Leitha entlang finden kleine Radler zahlreiche Uferstellen zum Pritscheln und Baden sowie spannende Museen, wie die Zinnfigurenwelt in Katzelsdorf oder das Bauernmuseum in Lanzenkirchen.

Länge: 15,6 km, empfohlen für Kinder ab 10 Jahren

13: Sagenhafte Myrafälle

Im Piestingtal zwischen Gutenstein und Muggendorf verläuft diese Radroute für Familien. Aussichtsreich und mit Plätzen zum Abkühlen, wie die Myrafälle, mit großem Spielplatz und Teich begeistert sie Kinder wie Erwachsene.

Länge: 4/6/9 km empfohlen für Kinder ab 8 Jahren

14: Fabelhafte Vogelwelt an der Gölsen

Graureiher, Wildenten und Störche kann man entlang der Gölsen auf diesem schönen Radweg entdecken. Ein kurzer Abstecher zum Seil und Bogen – Hochseilgarten mit Bogenparcours in Wobach lohnt sich!

Länge: 3,3/6,2/9,5 km empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

 

Am Fluss entlang oder auf ehemaligen Bahntrassen dahin…

Besonders die Radrouten entlang von Flüssen, oder auf ehemaligen Bahntrassen begeistern mit ihrer flachen Streckenführung und sind deshalb auch für Kinder gut geeignet.

Die Thayarunde führt entlang ehemaliger Bahntrassen und auf dem Weg entdeckt man viele Highlights, wie zum Beispiel die Burg Raabs, den Naturpark Dobersberg und die Waldrapp-Voliere in Waidhofen an der Thaya.

Der Ybbstalradweg ist insbesondere am „Herzstück“ zwischen Waidhofen an der Ybbs und Lunz am See familienfreundlich, da kaum Steigungen zu bewältigen sind. Neben der schönen Landschaft und vielen Rastplätzen begeistert vor allem auch das Mostviertler Schienenradl in Lunz Groß und Klein.

Entlang des Thermenradwegs – Wiener Neustädter Kanals zwischen Gumpoldskirchen und Kottingbrunn eröffnet sich für Familien eine angenehm flache Strecke mit zahlreichen Heurigen, die zur Rast einladen und vielen Spielplätzen die Kinder erfreuen.

Auf der Topradroute Triesting-Gölsental-Radweg eignet sich der Teilabschnitt von Altenmarkt bis Kaumberg ganz besonders für Familien. Auf der Strecke warten wunderschöne Badeplätze, zum Plantschen in der Triesting. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zur Araburg.

Auf dem Donauradweg von Kritzendorf bis Klosterneuburg eröffnet sich für Familien eine lohnenswerte Strecke. Auf 4,5 km vom Bahnhof Kritzendorf bis zum Strandbad Klosterneuburg passieren Radler das Happyland Klosterneuburg, den Aupark Klosterneuburg, einen Skatepark, Spielplätze und schlussendlich das Strandbad Klosterneuburg.

Da legt man gerne eine Pause ein…

Bei den über 220 Wirtshäusern der Niederösterreichischen Wirtshauskultur genießen kleine und große Pedalritter regionale Köstlichkeiten und können ihre müden Beine für kurze oder längere Zeit ausrasten. Spiel und Spaß während des Wartens auf das Essen findet man insbesondere in kinderfreundlichen Wirtshäusern, wo Spielplätze oder Streichelzoos entdeckt werden wollen.

Radkarte Niederösterreich zum Download: https://www.niederoesterreich.at/radkarte

Informationen zu Niederösterreichs Top-Radrouten: https://www.niederoesterreich.at/top-radrouten