Neuer Tourismus-Chef für die Destination Wienerwald

Tourismus-Fachmann Christoph Vielhaber übernimmt die Thermenregion

Neue Führung für Niederösterreichs zweitgrößte Tourismusdestination. Mit dem international erfahrenen Tourismus-Fachmann Christoph Vielhaber soll die Thermenregion Wienerwald zum führenden Erlebnisraum für Genuss, Kultur und Natur im Umfeld der Großstadt Wien ausgebaut werden.

Zusammenarbeit in der Region, über den Tellerrand hinausschauen und über die eigenen Interessen hinweg arbeiten, sind für Christoph Vielhaber die wichtigsten Grundlagen für eine nachhaltige Positionierung der Destination Wienerwald, die auch in der Tourismusstrategie 2025 eine wesentliche Rolle spielen wird.

„Mit der Übergabe an den erfahrenen Touristiker Christoph Vielhaber kommt frischer Wind in den Wienerwald, die dynamische Weiterentwicklung der Destination ist somit gesichert“, zeigt sich Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav über den Neuzugang erfreut.

Als Tourismus-Experte hat sich Christoph Vielhaber unter anderem als Projektkoordinator der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 im Mostviertel und als organisatorischer Wegbereiter für die geplante Landesausstellung für 2019 in Wiener Neustadt einen Namen gemacht. Darüber hinaus war der 47-Jährige bei einem namhaften international agierenden Touristikkonzern als Bereichsleiter für Strategie- und Produktentwicklung für  Zentralosteuropa zuständig. Davor war der Klosterneuburger in diesem Konzern in der Geschäftsleitung in Ungarn höchst erfolgreich.

„Christoph Vielhaber verfügt über eine langjährige internationale Projekt-, Marketing- und Vertriebserfahrung, die er für Niederösterreichs zweitstärkste Tourismusdestination einsetzen möchte. Er wird offiziell ab 4. Juni die Agenden der Thermenregion Wienerwald als Geschäftsführer übernehmen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in und vor allem für die Region“, so Landtagsabgeordneter Christoph Kainz.

Die Region Wienerwald zählt zu den sechs Tourismusdestinationen Niederösterreichs. Die Wienerwald Tourismus GmbH wurde im Jahre 1996 vom Land Niederösterreich, der Tourismuswirtschaft und regionalen Fremdenverkehrsvereinen gegründet, mit dem Ziel sich einheitlich und verstärkt auf dem Markt behaupten zu können. Und mit Erfolg, wie man anhand der zunehmenden Nächtigungszahlen der letzten Jahre erkennen kann. Denn gerade in diesem Bereich hat sich die Wienerwald-Region zur zweitgrößten Tourismusdestination in Niederösterreich entwickelt. Die Tendenz ist weiter steigend. Wurden 2016 insgesamt 1.505.655 Nächtigungen registriert,  kamen 2017 zusätzliche 62.495 Übernachtungen hinzu.