Top-Ergebnis im Juli und beste Frühsommersaison

Juli-Statistikergebnis

Nach der erfreulichen Tourismus-Halbjahresbilanz geht es positiv weiter: + 5,7 % bei den Nächtigungen im Juli und + 5,9 % bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahr sorgen für Hochstimmung bei heimischen Touristikern.

Das schöne Wetter im Juli sorgte erstens für einen gelungenen Start in den Sommer und zweitens für ein weiteres erfolgreiches Monat im Tourismusjahr 2019. Niederösterreich darf sich sowohl bei den Nächtigungen wie auch bei den Ankünften über ein sattes Plus freuen.

„Die Hochrechnung für den Monat Juli ist da und ich freue mich sehr über diese überaus positive Entwicklung. 888.500 Nächtigungen (+ 5,7 % im Vergleich zum Vorjahr) und 354.200 Ankünfte (+ 5,9 %) zeugen davon, dass Niederösterreich auch in so heißen Monaten wie der Juli es war, ein attraktives und beliebtes Urlaubsziel für beispielsweise ‚Sommerfrische‘-Suchende ist. Der Urlaub im eigenen Land wird immer beliebter. Unsere Gäste schätzen die kulturelle und kulinarische Vielfalt Niederösterreichs und die Qualität, die unsere Beherbergungsbetriebe bieten“, betont Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Die Angebotsvielfalt im Sommer reicht vom Wandern im Bergsommer über Radfahren, Badespaß, Ausflüge zu Stiften und Burgen bis hin zu kulturellen Veranstaltungen im ganzen Land. Es ist für jeden Geschmack und jede Altersgruppe das Passende dabei. Und auch wer zu Business-Terminen anreist oder aus gesundheitlichen Gründen nach Niederösterreich kommt, findet garantiert die ideale Unterkunft und Infrastruktur. Neben dem klassischen Urlaub sind Wirtschafts- und Gesundheitstourismus nach wie vor die wichtigsten Säulen im niederösterreichischen Tourismus. 

Im Juli waren es vor allem Gäste aus Deutschland, Ungarn, der Tschechischen Republik und Polen, die das vielfältige Angebot Niederösterreichs in Anspruch genommen haben. Ein Plus von 7,2 %, das ergibt insgesamt 345.700 Nächtigungen, zeigt dies sehr deutlich. Aber auch für Gäste aus dem Inland war Niederösterreich eine überaus beliebte Alternative zu Flugreisen. Hier konnte ein Plus von 4,7 % auf 542.800 Nächtigungen erzielt werden.

Beste Frühsommersaison

„Von Mai bis Juli nächtigten rund 2,4 Mio. Gäste in Niederösterreich, das sind um 5 % bzw. 111.900 Nächtigungen mehr als im Vorjahr. Die Gästezahlen aus dem In- und Ausland haben sich hier gleichermaßen entwickelt und zu diesem erfreulichen Ergebnis geführt. Eine schöne Bestätigung, dass die konsequente Bearbeitung unserer Kernmärkte Früchte trägt“, bilanziert Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. Im Jahr 2019 hält Niederösterreich nun bisher bei über 4,3 Mio. Nächtigungen, das entspricht einem Plus von 3,8 % im Vergleich zum Rekordjahr 2018.