Endlich wieder Winter

Pressekonferenz Winter in Niederösterreich 2021/22

Niederösterreichs Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe dürfen am Freitag, 17. Dezember unter strengen Corona-Auflagen und 2G-Kontrollen wieder öffnen. Einige Bergbahnen haben bereits geöffnet, viele öffnen dieses Wochenende wie beispielsweise die Ötscherlifte in Lackenhof. Niederösterreichs malerisch verschneites Winterwunderland lässt sich auf vielen verschiedenen Wegen erkunden. Ob auf der Piste, bei einer Schneeschuhwanderung, bei einer Skitour oder auf perfekt gespurten Langlaufloipen. Alles natürlich stets in Kombination mit kulinarischem Genuss. Alternativprogramme abseits des klassischen Wintersports runden das Angebot ab.

Paradiesische Pisten, legendäre Loipen und regionale Kulinarik – Niederösterreich als die Urlaubs- und Freizeitregion vor den Toren Wiens lockt auch in schwierigen Zeiten zum winterlichen Aktiv- oder Erholungsurlaub mit der ganzen Familie.

„Aus meteorologischer Sicht herrschen in Niederösterreich aktuell perfekte Bedingungen für den Start in die Wintersaison. In Annaberg, in Mönichkirchen-Mariensee und Lackenhof liegen bereits 60 Zentimeter Schnee auf den Pisten. Epidemiologisch gesehen sind die Bedingungen für den Tourismus aktuell leider weiterhin herausfordernd. Alle Gastgeber und Gäste können sich aber darauf verlassen, dass am 17. Dezember Gasthäuser und Beherbergungsbetriebe in Niederösterreich wieder öffnen können. An alle, die überlegen ein paar Tage in den Weihnachtsferien weg zu fahren: Die Zeit der Ungewissheit ist vorbei. Jetzt ist der Moment gekommen, um einen Urlaub in Niederösterreich zu buchen. Unsere Gastgeber sind bestens vorbereitet!“, betont Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Darüber hinaus verweist Landesrat Danninger auf eine Digitalisierungsoffensive der Skigebiete in Niederösterreich: „Wir starten einen Kundenclub unter dem Titel ‚Freunde der Berge‘. Jedem Mitglied stellen wir – als Weihnachtsgeschenk bis zum Ende der Weihnachtsferien – eine wieder aufladbare, personalisierte Keycard zur Verfügung, die kostenlos nach Hause geschickt wird. Der Vorteil für den Kunden ist dabei, dass er bei der Online-Buchung eines Tickets in einem der teilnehmenden Skigebiete diese Keycard selbst von zu Hause aus aufladen kann und nicht mehr zum Pickup-Schalter vor Ort gehen muss.“ Großteils könne laut ecoplus Alpin der verpflichtende 2G-Nachweis in Niederösterreichs Skigebieten ebenfalls im Rahmen der Online-Buchung erbracht werden, teilweise muss dieser vor Ort vorgezeigt werden.

„Nicht nur Aktivitäten auf der Piste, sondern auch jene abseits der Piste, wie Langlaufen oder Skitourengehen, sind immer beliebtere Wintersportarten. Winter- und Schneeschuhwanderungen oder Wanderungen mit Alpakas sind gefragter denn je. Für Kultur- und Kunstinteressierte lohnt sich aber auch allemal im Winter ein Städtetrip nach Niederösterreich, zum Beispiel nach St. Pölten, Krems oder Baden bei Wien. Und nach einem langen Skitag oder einem ausgedehnten Museumsausflug bietet sich natürlich ein kulinarischer Besuch in einem der über 200 Betriebe der Niederösterreichischen Wirtshauskultur an. Darüber hinaus  bietet unser Niederösterreich Navi den Gästen die Möglichkeit ihr Ticket bereits online vor Anreise zu buchen. Einfach das gewünschte Skigebiet auswählen und direkt buchen oder reservieren. Dies spart unnötige Wartezeiten an den Liftkassen!“, so Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung.

Markus Redl, Geschäftsführer der ecoplus Alpin GmbH, führt weiter aus: „Im Vorwinter 2020/2021 wurden wesentliche Instrumente für das Kapazitätsmanagement und die Besucherlenkung in den Skigebieten aufgebaut. Wir haben sehr viel dazu gelernt und werden die Erkenntnisse daraus in der kommenden Saison umsetzen. Dies gilt ebenso hinsichtlich der Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern wie Skiverleih, Skischulen, Gastronomie oder Hotellerie vor Ort. Die enge Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden und der Polizei funktioniert sehr gut und hat das oberste Ziel, ein sicheres Skierlebnis zu gewährleisten.“

Sicher durch den Winter

Am besten buchen oder reservieren Skifahrer*innen ihr Ticket bereits online vor der Anreise. Im neuen Niederösterreich Navi ist dies möglich! Einfach das gewünschte Skigebiet auswählen, das Ticket buchen oder reservieren und dann nach Vorlage des gültigen 2G-Nachweises die Liftkarte im Skigebiet bei der Liftkassa oder einer „Pick-up-Box“ abholen. Bei den Skigebieten Hochkar und Ötscher beispielsweise ist das online gebuchte Tagesticket sogar um € 3,- günstiger, als beim Kauf vor Ort an der Kassa.
Auch die Freunde der Berge-Skigebiete bieten das Service der Online-Buchbarkeit und zudem viele weitere exklusive Ermäßigungen und spezielle Angebote für alle Mitglieder. Mit einer personalisierten Skidata-Keycard, die man nach der Registrierung auf www.freundederberge.at erhält, kann das Skiticket bequem von zu Hause aus im Online-Shop der teilnehmenden Skigebiete aufgeladen werden. Bis 9. Jänner 2022 ist die Karte noch kostenlos, ab dann kann sie um € 5,- unter info@freundederberge.at bestellt werden.
Kinder bis zwölf Jahre sind vom 2G-Nachweis ausgenommen. Eine Mund-Nasen-Schutzmaske ist aber für Gondeln, Kabinen oder abdeckbaren Sesselliften auch für sechs bis 14-Jährige vorgeschrieben. Ab 14 Jahren gilt die FFP2-Maskenpflicht. Auf das richtige Tragen der Maske ist allerdings immer zu achten: Der Mundschutz soll Mund, Nase und Kinn bedecken. Diese und alle weiteren, aktuell gültigen Regeln für ein sicheres Skierlebnis in Niederösterreich finden Interessierte auf www.niederoesterreich.at/skifahren.

Flexibel bleiben

Viele Beherbergungsbetriebe bieten auch für den Winter flexible Stornierungs- oder Umbuchungsmöglichkeiten. Sollte der Urlaub aufgrund von COVID-19 nicht stattfinden können, gibt es die Möglichkeit auch kurzfristig kostenlos und unkompliziert zu stornieren oder umzubuchen.

„Staymate Discover“: Die digitale Urlaubsbegleitung

„Staymate Discover“ hilft dem Gast rasch und unkompliziert Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitangebote, Rad- und Wandertouren, kommende Veranstaltungen in der Region, Aussteckzeiten von Heurigen und noch vieles mehr in der Nähe seiner Unterkunft zu finden. Die Idee zu dieser PWA (Progressive Web App) stammt von der Niederösterreich Werbung und wurde gemeinsam mit der Firma Staymate entwickelt. Sie dient sowohl den Gästen, als auch den Beherberger*innen als Unterstützung in der Kommunikation.

Mit den Öffis zum Skigenuss

Im Zug die Zeitung aufschlagen, die niederösterreichische Landschaft vorbeiziehen sehen und entspannt am Ziel ankommen. Urlaub beginnt im Optimalfall schon mit einer entspannten Anreise. Gleich mehrere Ski- und Urlaubsregionen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Auch vor Ort liegt alles Wichtige, wie Liftstationen, Gasthöfe oder Geschäfte, in kurzer Gehdistanz. So bleibt mehr Zeit für das, was wirklich Freude bereitet: Zeit für frische Luft, Zeit für die Familie und die Liebsten. Und wer die schweren Ski und Skischuhe nicht in den Öffis mittransportieren möchte, borgt sich – am besten nach Vorreservierung – einfach und bequem die neuesten Modelle im Skiverleih vor Ort aus. Genau so sollen Urlaub und Freizeit sein!

Abseits der Piste

Mit Eseln, Lamas und Alpakas auf Wanderschaft gehen: Wem die unendliche Ruhe der winterschläfrigen Natur zu einsam ist, der holt sich am besten tierische Begleitung. Mittlerweile ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Waldspaziergänge – ob mit oder ohne flauschigem Gefolge – nicht nur gut für die Seele, sondern auch gut für das Immunsystem sind. Biologen sind sich sicher: „Wer viel im Wald ist, kommt gesünder durch den Winter“. Also: Raus aus überheizten Büros und aus der Hektik des Alltags und hinein in den Wald oder auf den Berg, wo beim Winterwandern mit oder ohne Schneeschuhen friedliche Stille den Blutdruck und den Puls automatisch senkt.

Tipp: Der Schneeschuhverleih an der Bergstation der Raxalpe wurde heuer mit Schneeschuhen für Kinder massiv aufgestockt - das Winterwandern am Plateau der Raxalpe ist in der bevorstehenden Saison also vor allem auch für Familien mit Kindern empfehlenswert!

Zu einem Winterurlaub der anderen Art laden Niederösterreichs Städte. Ein Besuch der historischen Denkmäler und Kultureinrichtungen sollte auch im Winter auf die persönliche To-Do-Liste gesetzt werden! Die idyllische Biedermeierstadt Baden war nicht umsonst beliebte Residenz der kaiserlichen Familie und von Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur wie Ludwig van Beethoven. Neben dem Beethovenhaus, dem Arnulf Rainer Museum und der Römertherme hat sich auch das Casino als Zugpferd für die Region entwickelt. Die zahlreichen Spazier- und Wanderwege in und rund um Baden sind auch im Winter ein Genuss.

Bei den Waldviertler Handwerkswochen nächstes Jahr im Februar und März stehen die Tore der teilnehmenden Handwerksspezialisten*innen offen. Sieben Werkstätten und Manufakturen laden zu einem vielfältigen Kursprogramm – beim Töpfern, Drechseln, Weben, Schmuck herstellen oder Fischleder verarbeiten können Interessierte echten Handwerker-Profis über die Schulter schauen und gleich selbst Hand anlegen.

Aktiv auf der Piste

Niederösterreichs Skigebiete haben auch heuer wieder einiges zu bieten. 20 Skigebiete, rund 100 Seilbahnen und 200 Kilometer Pisten garantieren unvergessliche Skitage für Klein und Groß. Sie punkten vor allem mit abwechslungsreichen Abfahrten, sowohl bei Tag und manche auch bei Nacht – und das alles in der Nähe der großen Ballungszentren zwischen Wien, St. Pölten, Graz und Linz!

Für den ersten Ausflug mit ganz jungen Kindern ist das Familienskiland der Erlebnisarena St. Corona am Wechsel mit Funpark, Winterspielplatz und speziellen Aufstiegshilfen ideal. Bei wenig winterlichem Wetter sorgt außerdem das Skigebiet Puchberg am Schneeberg in den Wiener Alpen mit einer 5.000 Quadratmeter großen Wunderwiese für ganzjähriges Skivergnügen. Das Skigebiet Mönichkirchen-Mariensee bietet unterdessen neben zahlreichen Pisten samt Funpark auch die Möglichkeit, sich beim Torlauf filmen zu lassen. Neu ist heuer die Service- und Verleihstation in Mönichkirchen. Sie eröffnet zu Beginn der heurigen Skisaison mit einem umfangreichen Angebot. Im Winter können dort Ski ausgeborgt werden, im Sommer Fahrräder und Mountainbikes. Die Bergbahnen Semmering-Hirschenkogel eignen sich bestens für einen Tages- oder Abendausflug – die Nachtbeleuchtung macht’s möglich!

Die Mostviertler Skigebiete Annaberg, Lackenhof-Ötscher und Göstling-Hochkar sind perfekt für ein freudig familiäres Pistenerlebnis und bieten auch Abenteuer und Action für geübte Racer. „Die Gemeindealpe Mitterbach besticht mit der steilsten Naturpiste des Landes und einem Snowpark für passionierte Freestyler.
Mit der Ybbstaler Alpen WinterCard ist perfekte Abwechslung garantiert: Sie ist gleich in fünf Skigebieten gültig. Mit dabei auch die Forsteralm zwischen Waidhofen an der Ybbs und Gaflenz, die sich perfekt für einen Tagesausflug zum Skifahren, Rodeln oder Skitouren-Gehen eignet. Gemeinsam mit dem Maiszinken in Lunz am See und dem Königsberg in Hollenstein an der Ybbs zählt sie zu den knapp 20 kleinen, feinen Skigebiete Niederösterreichs!
Auch im Waldviertel gibt es davon gleich mehrere, zum Beispiel das Skigebiet Arralifte Harmanschlag, das Skidorf Kirchbach oder die Skiarena JAUerling. Hier lernen die Kleinsten abseits des Trubels Skifahren – und zwar zu leistbaren Preisen. Und das Tolle ist: Es gibt dort einige Pistenkilometer, die im Flutlicht auch abends befahren werden können!

Wer Ski fahren lernen oder sein Können unter professioneller Anleitung verbessern möchte, ist in den Skischulen Niederösterreichs gut aufgehoben. In der SNOW FUN Academy sind Kinder bereits ab drei Jahren willkommen. Carven, Rennlauf, Feestyle aber auch Feeride und Lawinenkunde lernen Fortgeschrittene in Kursen, die Corona-konform auch in Kleinstgruppen angeboten werden.

Langlaufen und Skitourengehen erfreuen sich zunehmend an Beliebtheit. Mit über 800 Kilometer klassisch oder für Skating gespurte Loipen gibt es in Niederösterreich ein sehr umfangreiches Angebot für Langläufer*innen. Bei den Schnuppertagen wird das Basiswissen zum Langlaufen und Skitourengehen einfach und verständlich erklärt. Auch die Leihausrüstung ist im Preis inklusive! Am Samstag, den 15. und 22. Jänner gibt es jeweils einen niederösterreichweiten Aktionstag für Einsteiger im Skitourengehen und Langlaufen in den Top-Winterregionen.
Neu sind heuer in den Wiener Alpen die ALPS-Skitourenbusse zum Schneeberg und auch zur Rax. In Begleitung eines Bergführers reisen Interessierte im gecharterten Bus bequem ab Wien an. An Board werden die Teilnehmer*innen bereits auf die Tour eingestimmt bevor es unter fachkundiger Anleitung auf den Berg geht.

Sofern die Ausflugsziele wieder öffnen dürfen hat auch die Niederösterreich CARD im Winter einiges zu bieten, denn in den Skigebieten kann ordentlich gespart werden. Die Saisonkarte der drei Skigebiete Annaberger Lifte, Gemeindealpe Mitterbach und Mariazeller Bürgeralpe ist für CARD Inhaber*innen um 35% günstiger. Ganz umsonst fährt man beispielsweise einen ganzen Tag lang am Skigebiet Königsberg. Aber auch Langläufer*innen kommen auf der Wechsel-Panoramaloipe voll auf ihre Kosten.

Nähere Informationen finden Interessierte unter:

www.niederoesterreich.at/winter

Alle Winter-Angebote finden Interessierte unter:

www.niederoesterreich.at/winter-angebote

Fotos im Bildlink unter:

https://bildarchiv.niederoesterreich.at/pinaccess/showpin.do?pinCode=j8oFE41vCHVu

Bitte Copyrights beachten!