Studie zum Ausflugstourismus in Niederösterreich

Tagesausflüge bringen 1,4 Mrd. € Wertschöpfung

Eine umfassende Studie gibt Aufschluss über den Tagesausflugstourismus in Niederösterreich. Erstmals wurden für diesen touristisch hoch relevanten Bereich valide Daten erhoben, die in die zukünftige Entwicklung und die Strategie 2025 einfließen sollen. Am 6.April 2018 wurden die Ergebnisse im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.

Rund 60% der Wertschöpfung im niederösterreichischen Tourismus bringen die Tagesausflüge als wichtigster Bereich neben dem Urlaubstourismus und dem Gesundheits- und Wirtschaftstourismus.
„Das Thema Ausflugstourismus ist in Niederösterreich sehr zentral und ist deswegen auch in unserer Tourismusstrategie 2020 fest verankert. Mit der Studie unterstreichen wir einmal mehr die Wichtigkeit und messen dem Thema ein adäquates Maß an Bedeutung zu. Deswegen bin ich auch besonders stolz, dass wir 2017 nicht nur den Nächtigungsrekord knacken konnten, sondern auch die Wertschöpfung mit €1,4 Milliarden über unserem Ziel für 2020 liegt“, so Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.


In der niederösterreichischen Tourismusstrategie 2020 wurde ein Zielwert für freizeitmotivierte Umsätze, auf Basis des TSA (Tourism Satellite Accounts) in der Höhe von € 1,1 Milliarden festgelegt. Dieser Wert konnte in der Saison 2016/17 mit €1,4 Milliarden überboten werden.
„Im Sommer 2016 hat sich die Niederösterreich-Werbung, gemeinsam mit der Oberösterreich Tourismus GmbH entschlossen, eine umfassende Studie in Auftrag zu geben. Diese erhob für die Saison Winter 2016/2017 und die Saison Sommer 2017 das Ausflugsverhalten sowie das Volumen und die Wertschöpfung des Ausflugstourismus in Niederösterreich. Dabei hat man sich auf die Erhebung der Tagesausflüge aus den Quellmärkten Wien, Oberösterreich und Niederösterreich fokussiert“, erklärt Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Lesen Sie weiter im Pressetext anbei.

 

Ausflugsstudie Niederösterreich Präsentation zur Ausflugsstudie Niederösterreich