Winterzauber in Niederösterreich

Winter auf- & abseits der Piste

Was das Mostviertel, das Waldviertel und die Wiener Alpen auf, aber auch abseits der Piste zu bieten haben? Eine ganze Menge, so viel steht fest! Zahlreiche Angebote auf und abseits der Piste machen Niederösterreich zu einem Winter-Wunderland für alle.

In Niederösterreich fühlen sich diesen Winter sportlich aktive Gäste sowie Genießer und Erholungsuchende gleichermaßen wohl. Das weiß auch Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav: „Das Winterangebot bei uns in Niederösterreich ist vielfältig. Es ist uns gelungen, in den letzten Jahren ein überaus attraktives Angebot für all unsere Zielgruppen zu kreieren. Ob für Familien, Langläufer, auf oder abseits der Piste, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.“

„Guga hö“ – exklusives Morgenskifahren im Mostviertel

Wie heißt es so schön: Der Morgen macht den Tag – und dieser startet im Mostviertel mit einem ganz besonderen Angebot. Bereits vor Sonnenaufgang sind Gäste „Guga hö“ – das ist Mostviertlerisch und heißt so viel wie hellwach, um beim Genuss-Angebot der Mostviertler Skigebiete vor allen anderen ihre Schwünge auf den unberührten Hängen zu ziehen. Als Erster auf der Piste sein, mit dem Guide die schönsten Plätze am Berg entdecken und beim anschließenden Hüttenbrunch das Mostviertel erschmecken. Dieses Highlight ist für Genuss-Skifahrer an den Samstagen von 2. Februar bis 23. März 2019 buchbar und wird in den Skigebieten Lackenhof am Ötscher, Gemeindealpe Mitterbach, Göstling-Hochkar und Annaberg angeboten. Apropos Annaberg: Dort können bei „Guga hö“ am 9. Februar und 9. März 2019 auch Kinder in den frühen Morgenstunden über die Pisten carven. Vorausgesetzt der Nachwuchs ist zwischen acht und 15 Jahre alt, beherrscht rote Abfahrten und wird von einem Elternteil begleitet.

Kleine, aber feine Skigebiete für Familien in Niederösterreich

Im Mostviertel, im Waldviertel und in den Wiener Alpen haben sich 14 kinderfreundliche Skigebiete als Familienspezialisten zu der Initiative der „kleinen, feinen Skigebiete“ zusammengeschlossen. Diese bieten Skivergnügen für Groß und Klein in einem familienfreundlichen, überschaubaren Ambiente ohne lange Wartezeiten an den Liften. Auch das Familienskiland St. Corona am Wechsel schafft auf 42.000 Quadratmetern beste Voraussetzungen für Skianfänger und Familien. Vom kurzen Förderband für Einsteiger über den 35 Meter langen Zauberteppich bis hin zum 90 Meter langen, überdachten Förderband gewinnen die Kleinen Sicherheit auf der Piste, während die Eltern in der Wexl Lounge entspannt schlemmen. Das Skigebiet Puchberg am Schneeberg lockt außerdem mit einer 5.000 Quadratmeter großen „Wunderwiese“ aus Kunststoff, die Skifahren und Rodeln bei jeder Temperatur – und falls erforderlich auch ohne Schnee – ermöglicht. Unter den größeren Skigebieten in den Wiener Alpen laden in der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee 13,5 Kilometer bestens präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsstufen alle Altersgruppen zu einem unbeschwerten Wohlfühl-Skitag ein. Eine eigene Skimovie-Strecke und ein Photopoint sorgen zusätzlich für Abwechslung.

Lesen Sie weiter im Pressetext anbei.