Wirtschaftstourismus in Niederösterreich nimmt wieder Fahrt auf

Stift Klosterneuburg setzt verstärkt auf Events und das Land unterstützt heuer Veranstalter mit höherer Förderung

Vor der Pandemie entfiel jede dritte Übernachtung in Niederösterreich auf den sogenannten Wirtschaftstourismus und stand somit oft in Zusammenhang mit Veranstaltungen, Kongressen und Tagungen, die im „weiten Land“ ausgetragen wurden. Während die anderen beiden Säulen des Tourismus, der Urlaubs- und Gesundheitstourismus, rasch wieder durchstarten, brauchen die Betriebe des Wirtschaftstourismus einen etwas längeren Atem. Daher legt das Land via Niederösterreich Werbung heuer eine neue Event-Förderung auf. Veranstaltungen mit Wissenstransfer, Kongresse, Tagungen und Produktpräsentationen in Niederösterreich, die zumindest 50 Teilnehmer umfassen und 80 Nächtigungen auslösen, werden mit 1.500 bis 3.000 Euro unterstützt. In Summe stehen 150.000 Euro zur Verfügung.

Tourismus- und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Gert Zaunbauer, Obmann der Sport- und Freizeit sowie der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe der Wirtschaftskammer Niederösterreich sowie Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung kamen zum Arbeitsgespräch im Stift Klosterneuburg zusammen, um über die kommende Event-Saison zu sprechen. Das Stift möchte sich noch stärker als Event-Location positionieren und ist deshalb dem Convention Bureau Niederösterreichs beigetreten, der Anlaufstelle für Veranstaltungen im „Weiten Land“.

„Wir wollen heuer so viele Veranstaltungen wie möglich nach Niederösterreich holen. Nach zwei Jahren Videokonferenzen im Home Office ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, wieder Firmenevents, Seminare, Kongresse, Familienfeiern und Hochzeiten zu organisieren und zu besuchen. Hier hat Niederösterreich mit tausenden Event-Locations und Gastgebern im ganzen Land für jede Veranstaltung den perfekten Rahmen. Dabei unterstützen wir die Veranstalter mit einem neuen Impulsprogramm mit bis zu 3.000 Euro pro Event. Die Förderung kann ab 1. April 2022 beim Convention Bureau Niederösterreichs beantragt werden. Wir verfolgen damit das Ziel 100 zusätzliche Events noch heuer nach Niederösterreich zu holen“, so Tourismuslandesrat Jochen Danninger und ergänzt: „Das Stift Klosterneuburg ist hier ein ganz wichtiger Partner für uns und wird ab dem kommenden Jahr auch ein eigenes Seminarzentrum anbieten. Die Umbauarbeiten sind derzeit in vollem Gange.“

Veranstaltungsbranche ist wesentlicher Wirtschaftsfaktor

Die Eventbranche in Österreich schaffte vor Corona eine Wertschöpfung von über 8,9 Milliarden Euro. Durch diese Umsätze wurden 140.000 Arbeitsplätze gesichert. In Niederösterreich gibt es 1.133 Eventbetriebe. Somit ist rund jeder vierte Event-Veranstalter in Niederösterreich beheimatet.

„Die Veranstaltungsbranche ist nicht nur ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber, der nun nach zwei Jahren Pandemie so etwas wie Morgenluft schnuppert, wir vermitteln auch Lebensfreude und tragen zum positiven Image Niederösterreichs als Tourismus- und Wirtschaftsstandort bei. Ich freue mich daher, dass das Land heuer die Event-Förderung aufstockt. Ich bin mir sicher, dass damit ein Beitrag geleistet wird, um zusätzliche Veranstaltungen nach Niederösterreich zu holen“, fügt Gert Zaunbauer, Obmann der NÖ Sport- und Freizeitbetriebe der Wirtschaftskammer Niederösterreich, hinzu.

Stift Klosterneuburg baut Seminarzentrum

Das vor den Toren Wiens liegende Stift Klosterneuburg kann mit prachtvollen historischen Räumlichkeiten aufwarten. Es erzählt 1.000 Geschichten, die im Rahmen von Themen-führungen erlebbar werden. Das Stiftsweingut ist das älteste Weingut Österreichs und bietet den Kongress- und Seminarteilnehmern die ideale Gelegenheit zu einer kommentierten Weinverkostung. Ab 2023 steht zusätzlich ein modern eingerichtetes Seminarzentrum zur Verfügung.

Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung führt weiter aus: „Wir freuen uns sehr, dass wir das Stift Klosterneuburg als einen unserer drei neuen Top-Partner im Convention Bureau Niederösterreich begrüßen dürfen, denn der Kongresstourismus nimmt wieder Fahrt auf. Den Top-Partnerinnen und Partnern bieten wir einen starken Maßnahmenkatalog mit Marketingaktionen, Messen und Workshops im In- und Ausland.“

Matthias Hofmeister-Kiss, Kulturleiter Stift Klosterneuburg: „Das neue Seminarzentrum im Stift Klosterneuburg erweitert unser bereits bestehendes kulturelles und kulinarisches Angebot um eine attraktive Möglichkeit, das Stift Klosterneuburg zu erleben. Wir erhoffen uns, durch die Investitionen in unsere touristische Infrastruktur auch positive Impulse für die Region zu setzen.“

Nähere Informationen finden Interessierte unter:
www.convention.niederoesterreich.at

Der Katalog des Convention Bureau Niederösterreich kann kostenlos unter folgendem Link bestellt werden:
www.convention.niederoesterreich.at/convention-katalog-2022