Zauberlehrling

9. Zauberlehrlingswettbewerb der Niederösterreichischen Wirtshauskultur 2017

Beim Lehrlingswettbewerb „Zauberlehrling“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur am Dienstag, den 19. September 2017 in der Tourismusschule HLF Krems kochten sich 16 Lehrlinge in die Herzen – und auf die Teller – der Juroren. Die Sieger dieses kulinarischen Wettbewerbes: 1. Lehrjahr Lukas Bruckner (Landgasthof Bachlerhof, Kematen/Ybbs), 2. Lehrjahr Julia Streng (Gasthof Grüner Baum, Kirchberg/Wechsel), 3./4. Lehrjahr Tamara Zsifkovits (Alpen-Aktiv-Landgasthof "Zur Schubertlinde", Grünbach am Schneeberg), Team Kevin Pessl und Alexander Wally (Gasthof Fischerwirt, Ernsthofen).

St. Pölten, 20. September 2017. Wer kennt sie nicht, die Kochduelle aus dem Fernsehen – mit exquisiten Zutaten, ungewöhnlichen Kreationen und einer Menge Show. Kulinarischen Glanz, Begeisterung und eine Prise Aufregung verspricht auch der Lehrlingswettbewerb „Zauberlehrling“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Dieser hat Tradition, schließlich findet der Kochwettbewerb zum 9. Mal statt. Das helle Scheinwerferlicht strahlt zielgenau auf den Kochnachwuchs, „so wie es sich gehört“, sagt Petra Bohuslav, Tourismuslandesrätin Niederösterreich „Ihnen gebührt die Aufmerksamkeit, sie sind unser Versprechen für die Zukunft. Den Kochnachwuchs zu fördern und diesen zu fordern, hat für die Niederösterreichische Wirtshauskultur oberste Priorität.“

Zauberlehrlingswettbewerb als Talenteschmiede

Insgesamt haben sich seit dem Jahr 2009 weit mehr als 100 Lehrlinge diesem Wettbewerb gestellt. 16 Kochtalente waren heuer dabei, die sich am 19. September 2017 in der Küche der Tourismusschule HLF eingefunden haben, um sich an Herd und Kochtopf kreativ unter Beweis zu stellen. Unter dem wachsamen Auge des Obmanns der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, Harald Pollak, meisterten die talentierten Köchinnen und Köche Schritt für Schritt ihre Aufgaben. „Je nach Lehrjahr haben sie Gerichte mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden zubereitet. Aus Anspannung wurde rasch Entspannung – man hat gespürt, dass die Kochlehrlinge diesen Wettbewerb sehr ernst genommen haben. Der Spaßfaktor kam aber keine Sekunde zu kurz“, betont Pollak. Mit Genauigkeit wurde Gemüse geschnitten, das Fleisch fachgerecht zubereitet, würzig mariniert und sich den Nachspeisen gewidmet.

Lesen Sie weiter im Pressetext anbei.

 

Zauberlehrling 2017